Aus für

Veröffentlicht am 13.12.2021

Aus für "Helge und das Udo"

Leider lösen wir nach 20 erfolgreichen Jahren und 7 gemeinsamen Programmen überraschend plötzlich unser Duo „Helge und das Udo“ auf und beenden jede weitere Zusammenarbeit. Alle bisher noch geplanten Vorstellungen entfallen.

Wir waren als Menschen so verschieden, wie man nur sein kann. Das war ein Glücksfall für die Bühne, aber privat nicht immer einfach für beide. Wir haben gelernt uns zu arrangieren und zwei größere Krisen gemeistert. Für die dritte hat es nicht mehr gereicht.

Ich möchte unserem Agenten Tommy Seitzinger, unserem langjährigen Techniker Michael Euen, allen Veranstalterinnen und Veranstaltern und vor allem natürlich unserem Publikum danken, die uns teilweise über Jahrzehnte die Treue gehalten haben.

Udo bleibt dem Publikum u.a. als Theatersportler und als Bühnenpartner von Mirjam Woggon im Programm „Ab durch die Mitte“ erhalten.

Ich werde mich neben Tauschrausch und der Reimpatrouille wieder verstärkt diversen Solo- und Zauberprojekten widmen.

So unerwartet und aufwühlend das Ende auch war, so gab es doch viele Highlights und bleibende schöne Erinnerungen:

Ob wir uns vor 1000 Menschen in Hannover oder Stuttgart feiern lassen durften oder vor 23 Zuschauern in Freiburg genauso gute Stimmung hatten. Ob wir über viele Jahre beim Arosa-Humorfestival, beim Kleinen Fest im Großen Garten in Hannover oder im Quatsch Comedy Club in Berlin abräumen durften oder ob wir bei der Weihnachtsfeier einer Gerüstbaufirma um unser Leben spielen mussten. Ob wir die Freiburger Leiter oder den Publikumspreis bei Dieter Hallervordens großem Kleinkunstfestival gewinnen durften. Ob wir in vielen schönen TV-Sendungen auftreten durften oder von Firmenchefs wahlweise als „Helge und das Duo“, „Helge und das Ufo“ oder „Udo und das Jürgens“ angekündigt wurden. Und von dem Abend in Stuttgart, als ich wegen eines allergischen Anfalls statt vor ausverkauftem Haus zu spielen die Nacht auf der Intensivstation verbringen durfte, möchte ich gar nicht erst anfangen. Aber das alles sind Erinnerungen, die ich nicht missen möchte.

Bei der Premiere unseres ersten Programms gab es im Schwäbischen Tagblatt noch einen Total-Verriss. Bei der Premiere unseres letzten Programms hieß es dort, wir seien zeitlos und der Missing Link zwischen Theatersport und Loriot. In Renningen gab es mal zeitgleich einen Verriss und eine Lobeshymne. Für denselben Abend!

Ansonsten hat es die Presse fast immer gut mit uns gemeint. Und über Zitate wie „Helge und das Udo setzen Maßstäbe“ oder „Ein Ausnahme-Abend“ oder „Die Großmeister des Humors“ oder, oder, oder ... haben wir uns sehr gefreut.

Jetzt ist Zeit für Besinnung und Neuanfang. Ich wünsche Udo alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass bei uns beiden mit zunehmendem Abstand die positiven Erinnerungen überwiegen werden.

Am Ende ein kleines Zitat, das mir gerade selber eingefallen ist:

Es war gut. Es war lang. Es war gut solang’s war.
Aber gut, das war’s. Jetzt langt’s dann auch ma‘.

Diese WebSite

Dies ist die offizielle Internetseite von Helge Thun. Alle Rechte vorbehalten. Texte, Bilder und Grafiken dieser Webseite unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Mehr dazu im Impressum

Datenschutz? Na sicher!

Auch unsere Website stimmt mit den aktuellen Dateschutzbestimmungen (DSGVO) überein. Und das schon lange: mehr dazu in unserem Datenschutz

Gefällt Dir?